Erzbistum Köln – Bei Sorgen und Nöten – Telefonseelsorge

8. April 2020 (pek200408- Stadtdekanat/ sam)

Köln. Das „Zeit für Sie“-Telefon, ein Angebot des DOMFORUMs und des Katholischen Stadtdekanats Köln in der Corona-Zeit, wird auch an den kommenden Feiertagen unter der Nummer 0221 9258471164 erreichbar sein: Am Karfreitag, 10. April, von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr sowie am Ostermontag, 13. April, ebenfalls von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr.

Stadtdekanat und DOMFORUM hatten die Telefonaktion Ende März gestartet, um als ergänzendes Angebot zur Telefonseelsorge in der Zeit der Corona-Krise Menschen die Gelegenheit zu geben, mit jemandem über das zu sprechen, was sie bedrückt und bewegt oder einfach jemanden zu haben, mit dem sie sich austauschen können. Das „Zeit für Sie“-Telefon ist ein Beitrag, um sozialer Isolation und Vereinsamung entgegen zu wirken. Seit dem Start haben die Mitarbeiter bereits mehrere intensive Gespräche mit Anrufenden geführt.

"Viele, vor allem ältere Menschen sind derzeit sehr allein und einsam, weil sie dadurch, dass sie zur Risikogruppe gehören, ihre Häuser und Wohnungen nicht verlassen und leider auch keinen Besuch bekommen können", erklärte DOMFORUMs-Leiter Rainer Tüschenbönner zum Start. "Zusammen mit der Ungewissheit, wie lange dieser Zustand andauern wird, kann und wird es für die eine oder den anderen zu einer sehr schweren Zeit." Gerade in dieser Situation sei es wichtig, wenn Menschen "einfach mal mit jemandem reden können, eine Stimme hören, die nicht nur aus dem Fernsehen oder Radio kommt – und wenn ihnen der Mensch am anderen Ende der Leitung einfach mal zuhört und auch antwortet", so Tüschenbönner.

"Als Kirche sind wir selbstverständlich auch und gerade jetzt, in diesen schwierigen Zeiten, für die Menschen da", sagt der Kölner Stadtdechant, Monsignore Robert Kleine, über das neue Angebot. "Gerade für viele ältere und alte Menschen ist der tägliche Gang in den Supermarkt, zum Gottesdienst oder woanders hin oft die einzige Möglichkeit, mit anderen Menschen in Kontakt und ins Gespräch zu kommen. All das fällt gerade weg und droht, die Vereinsamung und soziale Isolation älterer und alleinstehender Menschen zu verstärken." Zwar gebe es in den Kölner Gemeinden und Einrichtungen sowie auch von nachbarschaftlicher Seite viele Hilfsangebote, doch nicht alle Menschen würden dadurch erreicht. Zudem beschränke auch hier die Kontaktsperre den persönlichen Austausch. "Es ist wichtig, dass wir alle gerade jetzt niemanden allein lassen", so der Stadtdechant. "Dann können wir gemeinsam diese Krise bewältigen."

Das "Zeit für Sie"-Telefon ist in der Regel erreichbar: montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie unter www.domforum.de sowie www.katholisches.koeln

Direktlink: https://www.katholisches.koeln/stadtkirche/aktuelles/Einfach-so-Zeit-fuer-Sie-Telefon-Gespraechsangebot-in-der-Corona-Krise-von-DOMFORUM-und-Stadtdekanat-auch-an-den-Feiertagen/